CMA Schauspiel | Martin Mak
21974
single,single-portfolio_page,postid-21974,ajax_fade,page_not_loaded,,select-theme-ver-3.4,menu-animation-underline,wpb-js-composer js-comp-ver-4.12.1,vc_responsive

Martin Mak

Name: Martin Mak

Spielalter: 25-40

Nationalität: Österreich

Größe: 182 cm, Konfektion: 48-50

Fremdsprachen: Englisch, Slowenisch (Grundkenntnisse)

Dialekte: Kärntnerisch, Wienerisch, Bairisch

Stimmlage: Tenor

Besondere Fähigkeiten: Gitarre, Saxophon, Tauchschein, Skipper-Lizenz (Segel-/Motoryacht), Klettern, Schifahren/-touren

Führerschein: A, B, C, E, F

Kontakt: martin.mak@gmx.at

 

Künstlerischer Lebenslauf

Ausbildung

Seit 2017       Schauspiellehrgang am Landeskonservatorium Klagenfurt

2006-2017     privater Schauspielunterricht bei Mag. Robert Putzinger

Div. Theater-Workshops und Improkurse bei Mag. Robert Putzinger

2007-2011     Div. Theaterpraktika und Improkurse als freies Wahlfach an der Uni Graz

2015-2017     Vorbereitungslehrgang „Paritätische Prüfung“ im Ensemble und Einzelunterricht (Mag. R. Putzinger)

 

 

Film

Dolly Grip, Best Boy in „Yellow Cape Town” (Regie und Drehbuch: Flo Lackner)

Komparse in „Lilly Schönauer: Für immer und einen Tag” (Regie: Holger Barthel)

Hauptrolle im Kurzfilm „Tanz mit mir” (Regie und Drehbuch: Andreas Rauch)

Komparse in „Tatort: Grenzland“ (Regie: Sacha Bigler)

Hauptrolle im Kurzfilm „The show must go on” (Regie und Drehbuch: K. Jandl/M. Mak/S. Nedved)

Komparse im Landkrimi „Wenn du wüsstest, wie schön es hier ist“ (Regie: Andreas Prochaska)

Darsteller in div. Minutencupfilmen

Darsteller im YouTube-Musikvideo „Oh Österreich!“ (Regie: Adi Wojaczek)

Darsteller im YouTube-Musikvideo „Ljubica (Schlager-Farce)“ (Regie: Adi Wojaczek)

Lichtdouble und Setmitarbeiter bei „Harri Pinter, Drecksau“ (Regie: Andreas Schmied)

Komparse in „Erik Weltmeisterin“ (Regie: Reinhold Bilgeri)

Hauptrolle im Kurzfilm „Es gibt Borschtsch Baby” (Regie und Drehbuch: K. Jandl/M. Mak)

 

Theater

“Besuch der alten Dame” von Friedrich Dürrenmatt, Schauspielhaus Graz (Regie: Tom Kühnel)

“Reigen” von Arthur Schnitzler, Friesacher Theaterherbst (Regie: Adi Peichl)

“Viel Lärm um Nichts” von William Shakespeare, Südkärntner Sommerspiele Eberndorf (Regie: Patrick Steinwidder)

Category

Lehrgang 2018